Kinder und Familien

Kirche Kinder Schiff
Bildrechte Landesverband für den Kindergottesdienst
Bileam 1
Bildrechte Sabine Taub
Bileam 3
Bildrechte Sabine Taub
Bileam
Bildrechte Sabine Taub
Bileam 4
Bildrechte Sabine Taub
Bileam 5
Bildrechte Sabine Taub

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Kindergottesdienst am 13.11.2022 haben wir Bileam kenngelernt. 

Gott hatte den Bileam gern. 

König Balak ließ Bileam rufen um das Volks Israel zu verfluchen weil er Angst vor dem großen Volk Israel Angst hatte. Wenn Bileam kommt und das Volk verfluchen würde, wäre es schwächer und Balak könne es besiegen.
Gott hat ihm die Reise nicht genehmigt. Als die Boten des Königs noch einmal kamen um ihn zu holen, sprach Bileam noch einmal mit Gott. Gott sage endlich ja. Aber er gab ihm mit auf den Weg, nur das zu tun, was er ihm sagte.
Bileam machte sich mit seiner Eselin auf den Weg. Wie er so dahinritt dachte er nur noch an das viele Geld, das der König ihm fürs verfluchen versprochen hatte. Er würde dann sehr reich sein! 
Doch Gott schickte drei Mal einen Engel mit einem Schwert der Bileam seinen Weg versperrte um ihn zu Gott zurück zu bringen. Doch Bileam sah den Engel nicht. Aber seine Eselin sah ihn und wich ihm immer aus. Beim dritten Mal blieb die Eselin stehen, ließ sich auf die Knie fallen und machte keinen Schritt weiter. Es ärgerte Bileam, dass die Eselin plötzlich so störrisch war und schlug sie noch einmal. Da gab Gott der Eselin eine Sprache. Die Eselin fragte Bileam ob sie ihn jemals geärgert hätte bevor die die Reise angetreten haben. Er sagte "Nein". Aber er sagte auch, dass wenn er ein Schwert hätte würde er die Eselin töten weil sie ihn 3 Mal geärgert hatte. Da machte Gott, dass Bileam den Engel sehen konnte. Er fiel auf die Knie vor dem Engel der zu ihm sprach." Du hast mich nicht gesehen. Aber deine Eselin hat mich gesehen. Wenn sie nicht ausgewichen wäre hätte ich Dich getötet. Die Eselin hat dir das Leben gerettet."  Er sagte ihm auch, dass er falsch handelt und er gekommen war, um ihn aufzuhalten.
Gott kannte das eigentlich gute Herz von Bileam und wollte ihn zur Umkehr zu ihm bewegen. Bileam erkannte seinen Fehler und bat Gott um Vergebung. Er hatte nur an das Geld gedacht, dass er reich sein würde. Gott vergab ihm. Er wollte nach Hause umkehren. Aber Gott sagte ihm, er solle weiter ziehen und zu König Balak gehen aber nur das tun was Gott ihm sagt.
Als Bileam beim König ankam schimpfte er und wollte wissen wo er so lange geblieben ist. Er dachte, dass Bileam das gebotene Geld zu wenig war. Bileam sagte:" Ich bin zwar zu dir gekommen aber ich werde nur das tun was Gott mir sagt". 
Bileam war bereit, Gott zu gehorchen. Er war umgekehrt zu Gott und hatte seine Sünde eingesehen.
Gott will auch, dass du zu ihm kommst. Wenn du bis jetzt nicht auf Gott gehört hast, dann tue es jetzt. Gott ist nie böse auf dich wenn du mal einen Fehler gemacht hast. Er möchte, dass Du mit ihm lebst. Bitte dann Gott um Vergebung und dann höre auf Gott und lebe nach seinen Geboten.
Gott wartet auf dich.

                                                                      Hallo KiGoKids!

 

Liebe Grüße,

euer

 KiGo Team

 

Der "KiGo" hat in unser Gemeinde einen großen Stellenwert. Mit anschaulich erzählten Geschichten, schwungvollen Liedern und kreativen Gestaltungsideen bringt das Team den Kindern (3-10 Jahre) die frohe Botschaft unseres Glaubens nahe.
Sonntags um 10.30 Uhr laden wir zum KiGo ein.  Wann diese stattfinden muss im Moment immer individuell bekannt gegeben werden. Schaut doch einfach in diese Site.

In den Ferien sind keine Kindergottesdienste.
Dafür gibt es im Juli das KiGo-Abschlussfest. (vorausgesetzt Corona läßt es zu)

Weitere Höhepunkte im Jahr sind das Krippenspiel, für das ab Ende Nov. geprobt und das im Familiengottesdienst an Heiligabend aufgeführt wird, und Gottesdienste für Groß und Klein am Sonntag nach dem Weltgebetstag, am Ostermontag und zum Erntedanksonntag. Auch hier ist die Voraussetzung dass Corona das alles zuläßt.

Schaut mal vorbei; Eltern können ihre Kinder gerne begleiten. 

Kindergottesdienst ist jeden Sonntag um 10.30 Uhr (außer Ferienzeiten). Oft sind wir unterwegs zu besonderen Orten, an denen wie uns Geschichten der Bibel vergegenwärtigen. Hier am Spielplatz am Main ging es darum, dass ein Mensch, der auf Gott vertraut, sein Haus auf Fels gebaut hat und nicht auf Sand.